The Angelic Conversation

Es geht um Shakespeare und es geht um Liebe. Zu den Bildern von männlichen ‚Engeln’, die sich wortlos ‚unterhalten’ und der experimentellen Musik der Band COIL sind es 14 Sonette, die Shakespeares lyrisches Ich an schöne junge Männer richtet, gelesen von Judi Dench, deren priesterinnenhafte Stimme das Off &xnbsp;lebendig werden lässt. Ohne Story, ohne Dialoge, ganz vertrauend auf die expressive Kraft von Bildern und Tönen, gelingt Jarman ein persönlicher Diskurs über Leben und Tod, Anziehung und Distanz, Schönheit und Vergänglichkeit.

„Mein strengster Film, und gleichzeitig der, der mir am meisten am Herzen liegt. THE ANGELIC CONVERSATION ist ein Film mit Menschen, die ich mag, an Orten und in Räumen, die ich mag. Der größte Teil des Materials wurde auf der Isle of Grain gedreht, im Osten Londons an der Mündung der Themse, eine sehr geheimnisvolle Landschaft...“ (Derek Jarman)

      

UK 1985, Länge: 78 min, FSK 16, Format: 4:3
Sprache: englische Originalfassung, Untertitel: deutsch
Extras: Behind the scenes: Christopher Hobbs: Erinnerungen, Zu den Klippen, Original-Kinotrailer, Vorschau

TRAILER • DIE DVD